Hände weg von der Bolivarischen Republik Venezuela!

Der Kommunistische Jugendverband Deutschlands  verurteilt auf das Schärfste den Putschversuch der US-Imperialisten in Venezuela und ruft alle arbeitenden und fortschrittlichen Menschen zur absoluten Solidarität mit dem venezolanischen Volk und seinem legitim gewählten Präsidenten der Bolivarischen Republik VenezuelaNicolás Maduro Moros, auf.

Insbesondere verurteilen wir die schändliche Rolle der deutschen Bundesregierung sowie die des deutschen Außenministers Heiko Maas (SPD) bezüglich seiner Unterstützung für die US-Puppe Guaidó. Einmal mehr beweist die SPD, dass sie ihre Rolle in der Stärkung des Klassenfeindes sieht. Das gerechte Interesse des Proletariats tritt sie damit wie üblich mit Füßen. Denn ein Angriff auf die nationale Befreiungsbewegung und den Sozialismus in Venezuela, auf die bolivarische Revolution, ist ein Angriff auf die Interessen des Proletariats, also auch auf die des deutschen Proletariats.

Jede Stärkung der reaktionären Kräfte, der Imperialisten und des US Imperiums erschwert unseren Kampf für den Sozialismus in Deutschland.

Jede Stärkung der fortschrittlichen Kräfte, zu denen die Bolivarische Republik Venezuela zweifellos gehört, bringt unseren Kampf voran. Das venezolanische Volk und die deutsche Arbeiterklasse kämpfen an zwei verschiedenen Fronten im selben Kampf für die selbe Sache.

Also, glaubt nicht den Lügen der Imperialisten!

Wir rufen auch dazu auf darauf zu achten welche Kräfte innerhalb der Linken in entscheidenden Momenten wie diesen die Solidarität verweigern oder sabotieren!

Wir sagen:

Hände weg von Venezuela!

Lang lebe die Bolivarische Republik Venezuela!

Lang lebe Präsident Nicolás Maduro Moros!

Nieder mit dem Imperialismus!

//